Mobilisierung

Aus Wissensdatenbank FDP Berlin
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beginnend mit der Planung auf der Bezirks- und Ortsebene, sollten Kompetenzen und Aufgaben verteilt werden. Nach den Absprachen zwischen Bezirks- und Ortsebene müsste ein zeitlicher Fahrplan erstellt werden, möglichst ein Jahr vor den anstehenden Wahlen.

Die Einbindung und Mobilisierung der einzelner Mitglieder sollte auf verschiedenen Wegen erfolgen. Vorstellung und Besprechung des Wahlkampfverlaufs und der Einbringungsmöglichkeiten kann auf Jahreshauptversammlungen, Bezirksausschüssen, Veranstaltungen oder auch Stammtischen erfolgen. Sehr effektive ist die persönliche Ansprache von Funktions- und Mandatsträgern kann hierbei sehr hilfreich sein. Die persönliche Ansprache vorzugsweise Face-to-Face, aber auch telefonisch oder in Reden vor den Gruppen, mobilisiert die Basis nachhaltiger als die Mailings.

Zeitsparend sind Mailings mit dem Aufruf zur Mitarbeit während des Wahlkampfes durch Mandatsträger, Funktionsträger, Bezirksvorsitzende, Ortsvorsitzende oder auch den Spitzenkandidaten selbst.

Anschließend kann die Einteilung in Arbeitsgruppen erfolgen. Jede Arbeitsgruppe sollte eine zuständige Person haben, die die jeweilige Arbeitsgruppe während des Wahlkampfes leitet. Bei den Themenbereichen der Arbeitsgruppen gibt es keine Grenzen. Mögliche Arbeitsgruppen wären: Straßenwahlkampf, Haustürwahlkampf, Flashmobs, Steckaktionen, Flyern auf Großevents, Plakatierung, Social Media, Pressearbeit, programmatische Arbeit, Wahlkampfworkshops, Organisation von Veranstaltungen, Organisation von Sommer-oder Wahlkampfabschlussfesten und Unterstützung der Kandidaten (z.B. Begleitung zu Veranstaltungen).

Die Mailings mit dem Aufruf zur Mitarbeit an die Mitglieder während des Wahlkampfes sollten mehrfach erfolgen, nicht nur zu Beginn des Wahlkampfes, damit eine Besetzung der Arbeitsgruppen gewährleistet ist.

Generell gilt, dass man bei intensiver Kommunikation mehr Wirkung beim Gegenüber erzielt (in absteigender Reihenfolge): Persönliches Gespräch, Rede vor Gruppen, Podiumsveranstaltungen, telefonisches Gespräch.